Sparkasse Mittelthüringen folgen

​Sparkasse Mittelthüringen öffnet BeratungsCenter nach Corona-Lockerungen

Pressemitteilung   •   Mai 25, 2020 08:10 CEST

Die Sparkasse Mittelthüringen öffnet im Juni wieder alle BeratungsCenter, die im Zuge der Corona-Krise vorübergehend geschlossen waren. Damit reagiert das Kreditinstitut auf die rückläufigen Infektionszahlen und die gelockerten Kontaktbeschränkungen der Landesregierung.

Da der weitere Verlauf der Corona-Krise noch immer nicht absehbar ist, erfolgt die Öffnung zunächst nach einem dreistufigen Plan. Einige Center bieten ab dem 2. Juni wieder den gewohnten Service und die persönliche Beratung an. Ab dem 11. Juni kommen die übrigen Center hinzu, die jedoch vorerst nur donnerstags geöffnet haben. Ab Juli stehen den Sparkassen-Kunden dann alle Center wieder vollständig zur Verfügung, sofern sich die allgemeine Lage nicht maßgeblich verschlechtert.

In den folgenden acht BeratungsCentern wird die Sparkasse Mittelthüringen ab dem 2. Juni wieder persönliche Beratung und Service anbieten:

  • in Erfurt: Fischmarkt, Herrenberg
  • im Kreis Sömmerda: Buttstädt, Elxleben, Weißensee
  • in Weimar: Frauentorstraße
  • im Weimarer Land: Bad Sulza, Blankenhain

Sofern sich die Rahmenbedingungen nicht erneut verschlechtern, werden die folgenden BeratungsCenter ab dem 11. Juni vorerst immer donnerstags und ab Juli wieder voll geöffnet:

  • in Erfurt: Domplatz, Geraer Straße, Leipziger Straße, Melchendorfer Markt, Rieth, Stotternheim
  • in der Region Sömmerda: Neue Zeit, Kindelbrück
  • in Weimar: Oberweimar, Weimar-West
  • im Weimarer Land: Apolda-Nord, Kranichfeld


Über die Sparkasse Mittelthüringen

Die Sparkasse Mittelthüringen ist mit einer Bilanzsumme von rund 4,6 Mrd. Euro die größte Sparkasse in Thüringen und eine der größten in den neuen Bundesländern. Sie entstand am 1. Mai 2003 durch die Fusion der Sparkassen aus Erfurt, Sömmerda und Weimar. Drei Vorstandsmitglieder und rund 800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter betreuen 200.000 Privat- und Geschäftskunden in der Region. Für ihre nachhaltige Geschäftspolitik (Umweltmanagement, soziales Engagement, Förderengagement) wurde die Sparkasse bereits mehrfach durch verschiedene NGOs zertifiziert und ausgezeichnet.

Ihre Kunden betreut die Sparkasse Mittelthüringen in 4 RegionalCentern und 26 BeratungsCentern. Darüber hinaus bietet sie kompetente Beratung im ImmobilienCenter, dem UnternehmenskundenCenter, dem FirmenkundenCenter sowie im Private Banking. Die Sparkasse Mittelthüringen ist mit 35 SB-Standorten überall in der Region Mittelthüringen vor Ort. Der mobile Geldautomat fährt rund 60 kleinere Orte an, um die Sparkassen-Kunden auch in ländlichen Regionen mit Bargeld zu versorgen.

Das gesellschaftliche Engagement der Sparkasse ist einzigartig. Über 1.000 Vereine, Institutionen und gemeinnützige Projekte erhalten jährlich Spenden- und Sponsoring-Gelder der Sparkasse. Nicht selten wird dabei erst mit dem Förderengagement der Sparkasse die Durchführung vieler gemeinnütziger Vorhaben und Events in den Bereichen Kunst, Soziales und Sport möglich. Die Sparkasse und ihre Stiftungen sind damit einer der größten nicht-staatlichen Förderer im Freistaat Thüringen.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.