Sparkasse Mittelthüringen folgen

Zum Tag der Stiftungen: Sparkasse Mittelthüringen gründet Stiftergemeinschaft

Pressemitteilung   •   Sep 29, 2020 13:00 CEST

Zum 10. europaweiten Tag der Stiftungen am 1. Oktober, der unter dem Motto „Wir zusammen“ steht, schafft die Sparkasse Mittelthüringen ein neues gemeinwohl-orientiertes Angebot für ihr Geschäftsgebiet. Das Kreditinstitut gründet eine Stiftergemeinschaft und stattet diese mit einem Grundkapital von 100.000 Euro aus. Ziel dieser Gemeinschaft ist es, dass sich wohltätige Menschen aus der Region dauerhaft und einfach für soziale Zwecke in Mittelthüringen engagieren können.

Unter dem Dach der Stiftergemeinschaft bieten sich den Bürgerinnen und Bürgern zwei Möglichkeiten zur aktiven Teilhabe. Zum einen können sie eine Zustiftung zum Vermögen der Stiftergemeinschaft leisten. Die Erträge aus dem eingezahlten Kapital tragen dann dauerhaft dazu bei, dass gemeinnützige Organisationen aus der Region unterstützt werden können.

Zum anderen können Bürgerinnen und Bürger unter dem Dach der Stiftergemeinschaft einen eigenen, persönlichen Stiftungsfonds gründen. So lassen sich vor allem größere Vermögen dauerhaft sinnstiftend anlegen, ohne dass die Stifter dabei große bürokratische Hürden überwinden zu müssen. Die Stiftergemeinschaft vereinfacht nicht nur die Errichtung, sondern übernimmt auch das Vermögensmanagement, die jährliche Berichterstattung, steuerliche Angelegenheiten sowie die Gremientätigkeit der Stiftung. Verwaltet wird das Kapital von den professionellen Vermögensbetreuern des Kreditinstituts, die damit ihr Know-how aus dem Beratungsgeschäft zugunsten der Stiftergemeinschaft einbringen.

„Stiftung ist einfach.“

Die möglichen Stiftungszwecke richten sich nach den Förderzwecken, an denen sich auch die Sparkasse mit ihren eigenen gemeinnützigen Maßnahmen orientiert. So können die Stiftungen neben dem Sport sowie der Jugend- und Sozialarbeit auch die Bereiche Kultur, Heimat- und Brauchtum, Wissenschaft, Umwelt und Denkmalschutz unterstützen. Die Entscheidung über den Stiftungszweck liegt beim Stifter selbst. Auf Wunsch kann sogar eine konkrete gemeinnütze Organisation als Nutznießer eingetragen werden. Zudem besteht die Möglichkeit, den Stiftungszweck bzw. den Nutznießer im Laufe der Zeit zu ändern.

Schirmherr der Stiftergemeinschaft ist Dieter Bauhaus. Für den Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Mittelthüringen ist die Stiftergemeinschaft ein ganz besonderes Anliegen, mit dem er den Stiftungsgedanken vorantreiben möchte: „Gerade diejenigen unter uns, denen es finanziell besser geht, möchten der Gesellschaft etwas zurückgeben. Allerdings sind die bürokratischen Hürden bei der Gründung und Verwaltung einer Stiftung unverhältnismäßig hoch. Mit der Stiftergemeinschaft räumen wir diese Hürden aus dem Weg.“

Informationen rund um das Thema Stiftergemeinschaft erhalten Sie unter www.sparkasse-mittelthueringen.de/stiftergemeinschaft oder über den Stiftungsbetreuer der Sparkasse, René Röthlich, unter 0361 545-15140.


Über die Sparkasse Mittelthüringen

Die Sparkasse Mittelthüringen ist mit einer Bilanzsumme von rund 4,6 Mrd. Euro die größte Sparkasse in Thüringen und eine der größten in den neuen Bundesländern. Sie entstand am 1. Mai 2003 durch die Fusion der Sparkassen aus Erfurt, Sömmerda und Weimar. Vier Vorstandsmitglieder und rund 800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter betreuen 200.000 Privat- und Geschäftskunden in der Region. Für ihre nachhaltige Geschäftspolitik (Umweltmanagement, soziales Engagement, Förderengagement) wurde die Sparkasse bereits mehrfach durch verschiedene NGOs zertifiziert und ausgezeichnet.

Ihre Kunden betreut die Sparkasse Mittelthüringen in 4 RegionalCentern und 26 BeratungsCentern. Darüber hinaus bietet sie kompetente Beratung im ImmobilienCenter, dem UnternehmenskundenCenter, dem FirmenkundenCenter sowie im Private Banking. Die Sparkasse Mittelthüringen ist mit 35 SB-Standorten überall in der Region Mittelthüringen vor Ort. Der mobile Geldautomat fährt rund 60 kleinere Orte an, um die Sparkassen-Kunden auch in ländlichen Regionen mit Bargeld zu versorgen.

Das gesellschaftliche Engagement der Sparkasse ist einzigartig. Über 1.000 Vereine, Institutionen und gemeinnützige Projekte erhalten jährlich Spenden- und Sponsoring-Gelder der Sparkasse. Nicht selten wird dabei erst mit dem Förderengagement der Sparkasse die Durchführung vieler gemeinnütziger Vorhaben und Events in den Bereichen Kunst, Soziales und Sport möglich. Die Sparkasse und ihre Stiftungen sind damit einer der größten nicht-staatlichen Förderer im Freistaat Thüringen.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.